FPV-TEAM
corner left-topcorner right-top

FPV-TEAM

corner left-bottomcorner right-bottom
Realacc RX5808 Pro Diversity - Fatshark Diversity Alternative Als ich mir vor 4 Wochen das RELACC RX5808 Pro Diversity bestellt hatte bei Banggood.com war ich erst etwas skeptisch, da ich in der Vergangenheit recht schlechte Erfahrung mit BOSCAM Modulen gemacht hatte... Aber da ich mir mein Nexwave Modul etwas rampuniert hatte bei Florian's OLED Mod hab ich einfach einen neuen Versuch gestartet :) Diesmal ohne basteln! Lieferumfang: Fatshark Diversity RX Modul (keine Antennen dabei) Speaker Bedienungsanleitung Funktion: 40 Channel (Raceband, A, B, E, F) Diversity Autoscan RSSI-Scanner Band Scanner Antennen: Da keine Antennen dabei waren, hab ich als Antennen vorerst die original Fatshark Antenne und eine CL von Chips&Grips benutzt. Bestellt habe ich mir zum testen auch mal diese hier. Eigentlich bedarf es nicht viele Erklärungen zu dem Modul, aber eins steht fest: Eingesteckt und es funktioniert :) gar nicht so schlecht für einen laforge Nachbau! Mal sehen wie es sich in der Empfangsqualität beweisen kann. Dazu werd ich am kommenden Stammtisch das Diversity auf einem Empfänger laufen lassen und dann gegen das Nexwave antesten.  Was mich eigentlich wirklich stört ist, dass kein Deckel mitgeliefert wird :( (siehe unten) Sehr gut finde ich den Taster an der Seite. Der lässt sich wirklich einfach bedienen und ist auf 3 Funktionen beschränkt. Hoch, runter und drücken....
Zuletzt bearbeitet am
Aufrufe: 101
Bewerte diesen Beitrag:
1
130€ Dubai 210mm Racing Quadcopter angetestet - Baubericht - Teil 1 Kurzes Vorwort: Gearbest hat uns, genauso wie einigen anderen Seiten, das Set "Dubai 210" zum Testen kostenlos zur Verfügung gestellt. Normal sind wir bei sowas eher zurückhaltend weil wir keine Produkte "schönreden" wollen und lieber unsere eigene, teils harte, Meinung dazu preisgeben . Dass dies dann schnell zu Differenzen zwischen Hersteller und Blogger führen kann dürfte jedem einleuchten.  Aber in diesem Fall bestand das Set aus durchgehend gut ausgesuchten Komponenten also haben wir uns dazu entschieden dazu einen mehrteiligen Bericht zu schreiben. Der Lieferumfang Nach dem Auspacken des Luftpolster-Päckchens lagen folgende Komponenten auf unserem Tisch.   Ohne Verpackung sieht das ganze dann so aus: Ein besonderes Schmuckstück sind ohne Frage die Emax RS Motoren. Diese sind hervorragend verarbeitet und werden mit einem wirklich mehr als großzügigen Zubehör geliefert.  In so einer Dose befinden sich: jeweils 5 Schrauben in 3 Längen ein Inbusschlüssel ein Sprengring 3 Messingscheiben zum Unterlegen gegen axiales Spiel Der Zusammenbau Nun mache ich mich an den Zusammenbau. Zuerst befestige ich den Stromverteiler auf der Centerplatte des Lisam 210. Da das CFK sehr gut leitet benutze ich dafür M3 Plastikschrauben (!) und Nylon Unterlegscheiben.   Zusätzlich zur Schraubbefestigung nutze ich immer dünnes Spiegelklebeband um das PDB am CFK zu fixieren (und isolieren) . Selbst...
Zuletzt bearbeitet am
Aufrufe: 1392
Bewerte diesen Beitrag:
5

Veröffentlicht von am in Bauberichte
Fatshark Brillenmodul Mod (OLED Version) Servus, wir alle kennen sie: Die Fatshark/Immersions Brillenmodule für 5,8Ghz. Im Laufe der Zeit wurde für fast jedes Band ein eigenes Modul herausgebracht. Die Hardware wurde aber (fast) nicht verändert sondern nur die Software auf dem Mikrocontroller.  Seit einigen Monaten sind die intelligenten Brillenmodule immer mehr im kommen. So gibt es Diversity Lösungen von La Forge oder Flyinglemon die auf den deutlich schlechteren Boscam Modulen basieren.  Auch ImmersionsRC hat nachgezogen und ein Fatshark Modul auf den Markt gebracht, das aber als reines Antennendiversity entwickelt wurde. Wie man also sieht gibt es noch keine Eierlegende Wollmilchsau unter den Modulen :) . Und genau hier lohnt es sich dann auch selber zu basteln. 1. Schritt Zuerst öffnen wir den Deckel des Moduls. Dieser ist nur eingerastet und nicht verlötet. Im Modul ist ein kleiner Mikrocontroller im SO-14 Gehäuse. Um diesen herauszulöten brauchen wir etwas Fingerspitzengefühl. Am besten ist es mit einem feinen Elektronikseitenschneider an der gut zugänglichen Seite des Chips jeden der 7 Pins durchzuschneiden und dann vorsichtig mit eine Pinzette den Chip so lange hoch und runter zu biegen bis die 7 Pins auf der gegenüberliegenden Seite brechen. So bekommt ihr das schwarze Gehäuse des Chips raus und könnt dann die einzelnen Pins mit dem Lötkolben...
Zuletzt bearbeitet am
Aufrufe: 4711
Bewerte diesen Beitrag:
12

Veröffentlicht von am in FPV FAQ
Fliegersuche - warum Trackingsysteme wichtig sind Servus, es passierte letzten Stammtisch. Ein FPV-Raptor flog hinter eine Bergkuppe und verlor dadurch Video und RC-Link . Der Failsafe versuchte natürlich umzudrehen und flog somit in den Berghang, da die Rückflughöhe des Pixhawk auf 100m gestellt ist. Dem Pilot war recht schnell klar dass das Flugzeug nicht zurückkommen wird und so machte man sich auf den Weg um mit Richtantennen den Videosender anzupeilen. Leider war zu diesem Zeitpunkt noch sehr viel Schnee auf dem Berg und er war somit nicht befahrbar. Bis zur Schneegrenze wurde aber auch kein Bild mehr empfangen und somit davon ausgegangen dass das Flugzeug zerschellt ist.    Also was macht man als erstes? Richtig! Groundrecordings ansehen und mit Google Earth spekulieren wo der Flieger runterkam. Schnell waren die letzten Stellen auf dem Video gefunden und markiert. Leider kann man natürlich nie genau sagen was passiert ist nachdem das Video weg war. Nun hieß es also warten bis der Schnee weg war.  2 Wochen nach dem Absturz setzten wir uns ins Auto und wagten einen erneuten Bergungsversuch. Je länger das Flugzeug Wind und Wetter ausgesetzt ist, destso weniger könnte man danach noch davon verwerten. Der Schnee war zwar weniger, aber bei weitem nicht ganz weg. Der Hang aus der letzten...
Zuletzt bearbeitet am
Aufrufe: 1019
Bewerte diesen Beitrag:
4

Veröffentlicht von am in HowTo`s
Micro Minimosd KV Team Mod – OSD -  MWOSD Ein OSD ist eine sehr feine Sache. Man kann sich diverse Informationen im Videobild anzeigen lassen, wie z. B. Spannung, Stromstärke, GPS-Koordination, Kompassdaten, RSSI-Werte, Timer. Die Anzeige der Spannung und eines Timers werden die wichtigsten Informationen sein, die wir im Videobild sehen wollen. Wer das haben will ist hier richtig. Minimosd's gibt es mittlerweile in den unterschiedlichsten Ausführungen. Insbesondere am Anfang fällt es einem hier schwer den Überblick zu bewahren. Denn Minimosd ist nicht Minimosd... Das Minimosd in seiner ursprünglichen Form ist nicht in der Lage die Spannung zu messen. Durch einen Mod kann es zwar genau um diese Funktionen erweitert werden. Dazu muss man am Atmega Chip herumlöten, braucht eine sehr ruhige Hand und Zeit. Anleitungen dazu gibt es genügend im Internet. Ich selbst möchte auf das Micro Minimosd KV Team Mod eingehen, da es bereits den KV Mod beinhaltet, der bereits einen Messer für Spannung und Stromstärke eingebaut hat. Es wiegt 13 g, hat eine Abmessung von 16 mm x 16 mm und ist für unter 10 EUR zu bekommen.   Benötigt wird: Micro Minim OSD KV Team Mod von hier (china), hier oder hier (deutschland) oder aber auch hier. Egal wo Ihr es kauft, achtet darauf, dass es so aussieht wie auf den Bildern....
Zuletzt bearbeitet am
Aufrufe: 2769
Bewerte diesen Beitrag:
5
SAFETY FIRST - So lagert man Akkus sicher und kostengünstig! Die Fälle von explodierenden Akkus häufen sich nicht nur in den Medien, sondern auch in meinem näheren Umfeld. Viele sind sich der Gefahr entweder nicht bewusst oder verdrängen das Risiko einfach. Bei einigen Modellen kommt es schnell zu großen Mengen an Akkus, die teilweise länger nicht in Benutzung sind, oder schlimmstenfalls auch bereits defekt zum "verbasteln" aufbewahrt und vergessen werden. In diesem Fall am Besten gleich fachgerecht entsorgen! Nicht umsonst wurden in letzter Zeit auch die Beschränkungen für den Transport von Akkus auf dem Postweg strenger. Wer einmal einen LiPo erlebt hat, der "explodiert", verbrennt und dabei stark abraucht, der lagert seine Akkus mit Verstand.  Als Student stelle ich hier kurz eine günstige und praktische Lösung für das sichere Lagern von Akkus (siehe Bild): Wie: Prinzipiell kommt es darauf an, ob die Akkus kurz oder lang gelagert werden. Trotzdem gilt - nie voll geladen lagern, denn das schädigt den Akku. Wer seine Akkus am nächsten tag einsatzbereit haben will, der lädt den LiPo auf ca. 4,1 V Zellenspannung und macht Ihn dann kruz vor dem Fliegen ganz voll. Das dauert nur wenige Minuten und verlängert die Lebenszeit des Akkus ungemein. Für Langzeitlagerungen, also alles über 2 Tagen, empfiehlt sich eine Spannung zwischen 3,5 - 4,0...
Zuletzt bearbeitet am
Aufrufe: 958
Bewerte diesen Beitrag:
5

Veröffentlicht von am in Modifikationen
Afromini 32 Brushed ESC Umbau Da ich im Moment mehr unterwegs als zuhause bin, musste ein noch kompakterer und handlicherer Copter zum fliegen her. Ich kann mit meiner Taranis zwar dank Mod Modul auch Hubsan FC´s ansteuern aber irgend wie gefällt mir da die Regelung nicht. Also hab ich mich mal kurz umgesehen und bin auf den Afromini Brushed ESC Umbau von der-Frickler gestoßen. Nach etwas Internet Recherche wusste ich dann auch wie es geht und was ich alles brauche :-) Die benötigten Bauteile hatte ich eh zuhause also habe ich aus einer Afromini, einem Spektrum Sateliten und ein paar Bauteilen eine komplette copter Einheit (FC, RX, ESC´s) mit nur 4,3 Gramm Gesamtgewicht gezaubert :-) Als allererstes hier mal die benötigten Komponenten: 1 x Afromini 32 (ich hab hier im Bild noch eine Rev.1 die ich von "Provotroll" bekommen habe, Danke nochmal ! :-D )4 x Dioden 1N41484 x Fet´s IRLML25021 x Spektrum Satellit (die Kopien von Orange etc. gehen auch super)Etwas Kabel und Geduld Als erstes habe ich die Afromini und den Satelliten mal vom Gehäuse und den Steckleisten befreit: Anschließend hab ich die Dioden mit dem schwarzen Strich (Kathode) an den + Anschlüssen von S1-S4 verlötet. Anschließend die Anode gekürz und umgebogen das sie genau so steht, das der...
Zuletzt bearbeitet am
Aufrufe: 1331
Bewerte diesen Beitrag:
7

Veröffentlicht von am in Allgemein
GPS-Tracker RF-V16 – Kurzvorstellung THEMA: Wer hat sich noch nicht Gedanken darüber gemacht:  Wie finde ich meinen Flieger wieder, wenn er unplanmäßig runter kommt? Neben Vorsichtsmaßnahmen, dass es erst garnicht so weit kommt und z.B. dem Aufzeichnen eines Groundrecordings oder eines Ortungspiepsers gibt es noch die Möglichkeit einen GPS-Tracker zu verwenden. Genau so einer hat mir erst vor kurzem geholfen einen Flieger direkt und ohne großes Suchen  innerhalb kürzester Zeit mitten im Wald wieder zu finden. Was ist ein GPS-Tracker? Es ist im Grunde genommen nichts weiter als ein GPS und ein Handy in einem Gehäuse. Der GPS Empfänger ermittelt die Koordinaten und über den Mobilfunkteil können diese dann per SMS oder per Internet übermittelt werden. Zu dem Thema wurde schon eine Menge in verschieden Foren geschrieben, dabei geht es sehr häufig um den Tracker TK-102. Den gibt es schon für 25.- € zu kaufen (Clone). Leider wiegt der knapp 65g. Und getreu dem Motto Kleinvieh macht auch Mist ist das bei einem kleineren Flieger garnicht mal so wenig. Ich habe den Clone auch in Verwendung und er funktioniert super. Allerdings gibt es einen weiteren Tracker, über den findet man nicht so viel, dabei ist der für unsere Zwecke geradezu perfekt geeignet, denn er ist nochmal wesentlich kleiner und leichter!  ...
Zuletzt bearbeitet am
Aufrufe: 2959
Bewerte diesen Beitrag:
21
Motorentest - Turnigy Multistar 2206 - 2150KV Baby Beast V2 an 3S / 4S Hallo werte Modellbau Kollegen und evtl. sogar Kolleginnen, Heute starten wir hier mit einer komplett neuen Testserie, die sich mit dem Test verschiedener Motoren beschäftigen wird. Hierzu werden verschiedene Motoren, vorzüglich aus dem Miniquad Segment, auf einem Schub Prüfstand mit verschiedenen Propellern beweisen müssen. Dabei wird auch der Stormbedarf durch ein Wattmeter gemessen. Zum Einsatz kommt hier ein Turnigy Thrust Stand (V1) zusammen mit einem Turnigy Wattmeter, welches bis 60A messen kann. Zudem ein kleiner Servotester, sowie ein 5V Bec und ein PDB zum einfacheren verlöten. Natürlich sind die daraus entstehenden Werte nur Anhaltspunkte, denn es handelt sich um einen statischen Schub, bei dem sich der Motor sowie der Propeller nicht vorwärts bewegen. Jedoch sollte sich auch so abschätzen lassen, sich sich verschiedene Motoren mit verschiedenen Propellern in der Luft verhalten, und wie Kombination z.B. besonders effizient sein sollte, oder welche besonders viel Spaß machen sollte. Den Anfang dieser Testreihe macht der von Turnigy gebaute Mutlistar 2206 Motor mit 2150KV. Der Motor trägt den Beinahmen Baby Beast V2, und das sollte er nun beweisen.  Dieser wurde an 3S und 4S Akkus mit einer Vielzahl an 5 sowie 6 Zoll Propellern getestet, als ein Regler ein kam 30A Kiss zum Einsatz. Als erstes durfte sich der...
Zuletzt bearbeitet am
Aufrufe: 2200
Bewerte diesen Beitrag:
9

Veröffentlicht von am in Werkzeug
Löten - Aber bitte ohne Strom! Hallo Modellbaukollegen, Ich habe vor kurzem bemerkt dass die Werkzeugsektion auf unserer Seite erstaunlich leer ist, daher werden hier in nächster Zeit einige Vorstellungen kommen. Wer mich kennt weiß dass ich genau eines nicht leiden kann wenn ich arbeite: Schlechtes Werkzeug.  Also stelle ich euch heute meinen treuen Begleiter seit 2,5 Jahren vor: Den Ersa Independent 75 Gaslötkolben. Der Lieferumfang Der Lötkolben wird in einer kleinen Plastikbox geliefert. Diese dient euch draußen am Feld als kleiner Arbeitsplatz und stellt zugleich einen Lötkolbenhalter dar. Die Spitzen sind im KALTEN Zustand sicher in den Haltern eingeclipst und fallen auch nicht beim Transport wieder heraus. Auch die Dose mit dem Schwamm und der Reflektor für die Heißluftdüse werden vom Gehäusedeckel sanft angedrückt und fallen somit nicht in der Box umher. Der Lötkolben liegt immer bei mir im Rucksack und wird daher oft sehr unsanft abgesetzt oder im Kofferraum des Autos herumgeschleudert , trotzdem waren immer alle Teile an ihrem Platz. Im "Profi Set" von Ersa sind 2 Meißelspitzen , 1 konische Spitze , 1 Heißluftdüse , 1 Brennerdüse , 1 Glühmesser und ein Reflektorblech enthalten. Das 20€ günstigere "Basic Set" enthält hingegen nur 1 konische Spitze und 1 Meißelspitze. Da sich die Heißluftt und die...
Zuletzt bearbeitet am
Aufrufe: 2109
Bewerte diesen Beitrag:
11

/// Stop driving. Start flying. FPV-TEAM.de

Fährst Du noch? Oder fliegst Du schon?

Partner ADS

Archiv

Top Blogger