Startseite » FPV Treffen Aschheim bei München am 01.12.2013

FPV Treffen Aschheim bei München am 01.12.2013

von Florian

Das monatliche FPV Treffen mit den Stammtischjungs fand dieses mal am Sonntag, den 01.12.2013 in Aschheim bei München statt. Das Wetter war ein Traum!

Stammtisch Treffen des FPV-Teams in Aschheim bei München

Stammtisch Treffen des FPV-Teams in Aschheim

Um 11.00 Uhr ging es los – geparkt wurde abseits der Start/Landebahn. Groundstation, Stative, Tracker, Campingstuhl und was man sonst alles so als FPV’ler braucht, immer schön nah am eigenen Auto – das erspart unnötige Wege.

FPV Treffen Aschheim - Bodenstation

FPV Treffen Aschheim – Bodenstation

Das Wetter war an diesem Tag besser als die Tage zuvor, zwar nur 4-5°C aber strahlender Sonnenschein.

Bei den letzten Treffen war es immer recht windig. Diesmal hatten wir mehr Glück, wie man sehr schön an dem gerade hoch steigenden Rauchfahnen sieht:

Windrichtung - ein Traum!

Windrichtung – ein Traum!

Die Flugzeiten waren aufgrund der niedrigen Temperaturen und der nicht vorgeheizten LiPo Akkus niedriger als sonst.

Wir wussten uns aber zu helfen:

Akkus vorwärmen leichtgemacht!

Akkus vorwärmen leichtgemacht!

Die restlichen Akkus durften im warmen Innenraum Platz nehmen – und schon fliegt es sich länger 😉

Wie bei jedem Treffen gab es auch wieder neue Modelle zu sehen:

Neue Modelle

Neue Modelle

Manche bevorzugen es, entspannt einen vollausgestatteten E-Segler (Vario, Spannungsüberwachung, Stomüberwachung – alles natürlich per Sprachausgabe und Logdatei zum späteren auswerten am PC) “auf Sicht” zu fliegen,

Ganz Entspannt

Ganz Entspannt

andere fliegen – sehr konzentriert FPV:

Sehr konzentriert

Sehr konzentriert

Auf dem Bild sieht man ne schöne Lösung, wie man den Empfänger noch höher setzen kann. Zur Sicherung des Stativs wurden einfach Zelthaken/Heringe verwenden. Unsere beliebten Hacker Skyfighter (eBay) wurden auch wieder fleissig geflogen.

Raketenstart:

Hacker Skyfighter - Raketenstart

Hacker Skyfighter – Raketenstart

Die Skyfighter halten wirklich jede Menge aus. In der Luft sind sie nicht kaputt zu bekommen. Die einzige Schwachstelle:

Schwachstelle Skyfighter

Schwachstelle Skyfighter

Die Original Luftschraube (bisher mein einziger Schaden am Skyfighter – und das nach über 100 Flügen) war in 2 min. gewechselt und kostet keine 0,50 cent. Ich bin gerade am Testen (je 3 unterschiedliche Größen, von 3 verschiedenen Herstellern) fürs 2S Setup. Dannach folgen Tests (incl. Strom/Schubmessung) mit Luftschrauben fürs 3S Setup.

Eventuell gibt es ja mal ein Skyfighter-Pylonrace. Dazu bräuchten wir dann einfach 2 Balifahnen/Umbulfahnen und Teleskopstäbe.

Zwischendurch war die Sonne mal von Wolken verdeckt und es zog (wie man wieder sehr schön am Rauch sehen kann) ein bisschen Wind auf:

Leider zuviel Wind

Leider zuviel Wind

Kaffee (und dieses Mal Christstollen) durfte natürlich auch nicht fehlen!

 

Cafe und Christstollen

Cafe und Christstollen

Fliegen bis zur Dämmerung:

Fliegen bis zur Dämmerung

Fliegen bis zur Dämmerung

Dämmerung

Dämmerung

Dann kam der beleuchtete Easystar 2 und der Acromaster zum Einsatz:

Easystar

Easystar 2

Und so sieht ein (startender/fliegender) Copter mit LED Beleuchtung bei 15 Sekunden Belichtungszeit aus:

Beleuchteter Copter

Beleuchteter Copter

Beleuchteter Copter

Beleuchteter Copter

Den krönenden Abschluss machte noch das Pizzaessen, denn da wurde viel über Akkus und neue FPV Projekte diskutiert. Es war wieder mal ein richtig tolles Treffen, bei dem viel neues zu sehen/auszutauschen gab und wir alle viel Spass hatten!

Freue mich schon auf das nächste Treffen!

Könnte auch interessant sein

Hinterlasse einen Kommentar

* Wenn Du einen Kommentar hinterlässt, akzeptierst Du unsere Datenschutzbedingungen.