Startseite » Vertigo – ETH und DISNEY lassen Roboter in neue Dimensionen fahren

Vertigo – ETH und DISNEY lassen Roboter in neue Dimensionen fahren

von Dominik

Die ETH in Zürich und das Disney Research Center haben heute das Resultat und gleichzeitig auch das Ende Ihres Projekts vorgestellt, den VertiGo. Die sechs E-Technik Studenten der ETH haben den ersten Prototypen bereits Ende Mai 2015 vorgestellt und das Projekt mit dem heutigen Tage beendet.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Das Video spricht für sich selbst. Der “Roboter” mit dem durchaus raffinierten Aufbau aus einigen 3d-Druckteilen, einem CFK-Rahmen, zwei individuell kontrollierbaren Rotoren und einzeln lenkbaren Fronträdern ist äußerst agil und passt sich seiner Umgebung perfekt an. Die Besonderheiten liegen allerdings auch im Hirn und nicht nur in der Mechanik, denn die passende Balance für den Energieverbrauch ist schwer zu finden und die Anstellwinkel der beiden Propeller, sowie der Anpressdruck müssen perfekt an die jeweiligen Verhältnisse angepasst sein, welche durch zwei Infrarotsensoren an der Front des Gefährts ermittelt werden. Theoretisch kann der VertiGo damit auch an der Decke fahren. Er ist wie jedes andere RC-Auto zwar leicht zu steuern, aber Ihm fehlt eine entscheidende Komponente – die Kamera. Mit FPV-Ausrüstung würde er mit Sicherheit noch viel mehr Spaß machen.

Informationen zum Projekt finden sich hier und natürlich auf der Webseite des Projekts.

Hinterlasse einen Kommentar

* Wenn Du einen Kommentar hinterlässt, akzeptierst Du unsere Datenschutzbedingungen.